Unternehmensinsolvenzen und deren Behandlung

Sanierungen und Insolvenz von Unternehmen

In den letzten Jahren hat eine Reihe von großen Insolvenzen die Insolvenzrechtszene aufgescheucht. Viele Anwälte spezialisieren sich mittlerweile auf dieses Rechtsgebiet, da es gerade in wirtschaftlichen Krisen eine Vielzahl von Fällen generiert.

Dieser Artikel soll beleuchten, was Insolvenzverwalter eigentlich machen, wie diese vergütet werden und was für Möglichkeiten diese haben, um ein Unternehmen, welches in den Konkurs geraten ist, wieder auf die Beine zu bringen.

Was führt zu einer Insolvenz

Die Gründe für eine Insolvenz sind so Vielfältig wie der Sand am Meer. Man kann aber dennoch Tendenzen ausmachen, welche in vielen Fällen in die Krise führen. Dies sind laut Unternehmensberatungen die Hauptgründe:

  • Missmanagement
  • Mangelnde Finanzierung
  • Zu schnelles Wachstum
  • Schlechte Unternehmensübertragung

Hier ist allerdings festzuhalten, dass nicht immer ein subjektives Verschulden zu einer Insolvenz führt. Oftmals sind es einfach Marktfaktoren, die sich gegen das Unternehmen richten. So können beispielsweise neue Schlüsseltechnologien auf den Markt kommen, welche das Geschäftsmodel durcheinanderwirbeln.

Missmanagement und zu schnelles Wachstum

Oftmals schlägt bei Augsburger Unternehmern der Größenwahn zu. Augsburg zeichnet sich durch einen starken Mittelstand aus, welcher bislang relativ krisensicher durch die Wirtschaftsgeschichte gesegelt ist. Insbesondere im Bereich der Autozulieferer ließ sich bislang ein stabiles Wachstum verzeichnen. Mehr zum Insolvenzrecht in Augsburg und auch verschiedene Übersichten finden sie auf der Website.
Aber gerade dies steht oftmals zur Disposition, wenn die Geschäftsführer ein zu schnelles Wachstum anstreben. Oftmals getrieben von Banken, welche das Kreditgeschäft ankurbeln wollen, stürzen sich Unternehmer in große Risiken, wenn sie vermeintlich neue Märkte erobern wollen. Hier sollten Unternehmer keine zu großen Risiken schultern.

Mangelnde Finanzierung

Viele Firmen gehen in Augsburg pleite, weil sie schlicht und ergreifend keine passende Finanzierung für Ihre Investitionen finden. Die Leitzinsen der Zentralbank sind auf einem rekordverdächtig niedrigen Stand. Dennoch werden diese Zinskonditionen nicht an die Wirtschaft weitergegeben. Und auch alternative Finanzierungsformen wie Crowdinvesting bringen oft nicht die Konditionen, welche sich Unternehmen wünschen würden.

Insolvenzkanzleien berichten glaubhaft, dass viele ihrer Mandanten genau an diesen Hürden gescheitert sind. Fehlende Finanzierung bedeutet oftmals den Anschluss zu verlieren. Einen Investitionsvorsprung von einem Jahr ist oft nicht mehr einzuholen.

Was machen Insolvenzberater in diesen Fällen

Oftmals werden Insolvenzkanzleien schon im Insolvenzvorfeld tätig. Hier können durch geeignete Restrukturierungsmaßnahmen die Pleite noch verhindert werden. Man kann beispielsweise die gesellschaftsrechtliche Struktur abändern oder Altverträge mit Arbeitnehmern und Lieferanten einer Überprüfung zuführen.

Stets zu beachten ist: In Augsburg gibt es eine Insolvenzantragspflicht, wenn die Insolvenzgründe Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung vorliegen. Diese trifft primär den Geschäftsführer der Gesellschaft. Wenn dieser nicht vorhanden ist und die Gesellschaft damit führungslos, geht die Pflicht auf die Gesellschafter über. Es gibt Urteile die den Geschäftsführer in die Haftung nehmen, wenn dieser nicht den Insolvenzgrund ordnungsgemäß überwacht.

Nach der Stellung des Insolvenzantrags

Hier spielt sich die Haupttätigkeit des Insolvenzverwalters ab. Zunächst muss der Insolvenzantrag beim Insolvenzgericht gestellt werden. Nur dann wird durch das Gericht ein Insolvenzverwalter bestellt. Diese sind meistens Juristen oder BWLer und bringen juristische wie auch betriebswirtschaftliche Erfahrungen mit.

Ist die Bestellung abgehandelt, sichert der Anwalt jegliche werthaltige Gegenstände und Forderungen. Diese bilden dann Teil der Insolvenzmasse. Massegläubiger werden dann in einem gewissen Verfahren je nach ihrer Insolvenzquote aus der Insolvenzmasse befriedigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.